November 25, 2019

Stephan Mayer

Nach dem Abitur 1993 am König-Karlmann-Gymnasium Altötting absolvierte Mayer ein Studium der Rechtswissenschaft an der Ludwig-Maximilians-Universität München, welches er 1997 mit dem ersten juristischen Staatsexamen beendete.

Im Jahr 2000 folgte nach dem Referendariat das zweite Staatsexamen. Mayer ist seit 2009 als Rechtsanwalt zugelassen, wobei seine Tätigkeit seit seiner Ernennung zum Parlamentarischen Staatssekretär im März 2018 ruht.

Stephan Mayer ist ledig und hat keine Kinder.

Am 1. März 2013 verursachte Mayer mit auf der A 94 bei Ampfing am Tunnelausgang einen Auffahrunfall, bei dem er und der Fahrer des anderen Fahrzeuges leicht verletzt wurden.

Aufgrund der Aufnahmen von Überwachungskameras ging die zuständige Ermittlungsbehörde davon aus, dass Mayer kurz vor dem Unfall mit über 170 km/h statt der erlaubten 80 km/h unterwegs war. Mayer insistierte zunächst darauf, die Videoaufzeichnungen dürften nicht verwendet werden. Mayer erhielt schlussendlich einen Strafbefehl wegen fahrlässiger Körperverletzung in Höhe von 8.000 Euro (40 Tagessätze zu je 200 Euro) und musste seinen Führerschein für zwei Monate abgeben.

TEST