Namenszusammensetzung

In zusammengesetzten Familiennamen mit den Endungen -meier, -meyer, die vor allem im Bereich Osnabrück bis Ostwestfalen entstanden sind, bedeutet Meier häufig (Klein-)bauer.

Beispiele hierfür: Ahlemeyer, Altmeyer, Angermeyer, Attermeyer, Barkemeyer, Beckemeyer, Berkemeyer, Birkemeyer, Blomeyer, Bollmeyer, Bredemeyer, Brinkmeyer, Brockmeyer, Buschmeyer, Bühlmeyer, Büntemeyer, Dammeyer, Dohmeyer, Domeyer, Dormeyer, Driemeyer, Ebmeyer, Echelmeyer, Echtermeyer, Eickmeyer, Feldmeyer, Finkemeyer, Frommeyer, Glasmeyer, Gronemeyer, Habermeyer, Hagemeyer, Hagmeyer, Hansmeyer, Hartmeyer, Heidemeyer, Heinemeyer, Hiemeyer, Hoffmeyer, Hofmeyer, Hohmeyer, Holtmeyer, Homeyer, Hörnschemeyer, Hülsmeyer, Isemeyer, Kallmeyer, Kampmeyer, Kirchmeyer, Kleemeyer, Kleimeyer, Klostermeyer, Kohlmeyer, Kollmeyer, Kreimeyer, Kronemeyer, Langemeyer, Lehmeyer, Lindemeyer, Lindenmeyer, Lohmeyer, Lütkemeyer, Maschmeyer, Meyerinck, Mönkemeyer, Münchmeyer, Neddermeyer, Neumeyer, Niedermeyer, Niemeyer, Niggemeyer, Noltemeyer, Nordmeyer, Obermeyer, Ohlmeyer, Ostermeyer, Overmeyer, Pohlmeyer, Reitemeyer, Reitmeyer, Rittmeyer, Rosemeyer, Ruschmeyer, Rustemeyer, Röthemeyer, Sandmeyer, Schiermeyer, Schollmeyer, Schrameyer, Schulmeyer, Schürmeyer, Sommermeyer, Spellmeyer, Spreckelmeyer, Stegmeyer, Steinmeyer, Strohmeyer, Struckmeyer, Sundermeyer, Tegtmeyer, Thormeyer, Tiemeyer, Tietmeyer, Tinnemeyer, Wallmeyer, Watermeyer, Wedemeyer, Wegmeyer, Wehmeyer, Wehrmeyer, Weitemeyer, Wesemeyer, Westermeyer, Wiedemeyer, Wiemeyer, Wintermeyer, Wischmeyer

Darüber hinaus kann er bei Zusammensetzungen auch auf eine Amtsausübung hinweisen wie zum Beispiel bei dem Namen Stühlmeyer oder Meyer zum Stuhle auf die Ausübung des Richteramtes (Richterstuhl).