November 22, 2021

Mey und Edlich

Das Unternehmen Mey & Edlich errichtete 1887 in der Elsterstraße 1–5 (seit 1888 Ernst-Mey-Straße) ein neues Fabrikgebäude zur Herstellung von Papierwäsche. Ein weiteres Produktionsgebäude entstand in der benachbarten Nonnenstraße 12–18.

Es folgten die Eröffnungen weiterer Verkaufsgeschäfte in Hamburg, München, Berlin, Zürich und London, sodass das Unternehmen 1903, dem Todesjahr Meys, mit inzwischen 2.000 Beschäftigten im Versandhandel den ersten Platz im Weltmaßstab einnahm. Ernst Meys Nachfolger wurde Curt Berger, der mit Meys ältester Tochter Helene verheiratet war.

1907 entstand direkt an der Weißen Elster in der Nonnenstraße 5, unweit des Hauptsitzes, ein neues Produktionsgebäude (Architekten Händel & Franke). Nach dem Ersten Weltkrieg erweiterte man die Produktion um Briefordner, Schreib- und Metallwaren.

Ein echtes Shoppingerlebnis.

TEST