Juli 2, 2019

Historiker: Meier

Frank Meier (* 1. Oktober 1959 in Flensburg) ist ein deutscher Historiker.

Frank Meier legte sein Abitur an der Auguste-Viktoria-Schule in Flensburg ab und studierte ab 1981 Geschichtswissenschaften und Biologie an der Universität Konstanz. 1987 legte er das Erste Staatsexamen ab, 1989 promovierte er in mittelalterlicher Geschichte bei Helmut Maurer, und 1990 folgte das Zweite Staatsexamen für Geschichte und Biologie. Nach Stationen an der Edith-Stein-Schule in Ravensburg, der Friederike-Rösler-Schule in Balingen und der Pädagogischen Hochschule Weingarten wurde er 2006 an die Pädagogische Hochschule Karlsruhe auf eine Professur für mittelalterliche Geschichte und Didaktik berufen. Als Forscher beschäftigt er sich vor allem mit mittelalterlicher Geschichte, aber auch mit Alltagsgeschichte, Geschichte der Randgruppen, Geschichte der Kindheit und Familie sowie Geschichte des Spiels, außerdem mit Geschichtsdidaktik und Kartografiedidaktik.

Frank Meier ist Autor von Fachbüchern, Sachbüchern, fachwissenschaftlichen und fachdidaktischen Aufsätzen, Rezensionen und Internetveröffentlichungen.

Er ist Mitglied der „Konferenz für Geschichtsdidaktik“ und der „Internationalen Gesellschaft für Geschichtsdidaktik“. Zudem leitet er die deutsche Landesgruppe der „Internationalen Lehrplan- und Lehrmittelgespräche“, des sogenannten „Bodenseekreises“, dem Hochschullehrer der Fächer Geschichte, Geschichtsdidaktik, Politikwissenschaft und Politikdidaktik sowie Lehrer der Sekundarstufe I und II aus Baden-Württemberg, Bayern, Österreich, Südtirol und der Schweiz angehören.

TEST