August 19, 2019

Buchhandel

Die Mayersche Buchhandlung ist ein von Jacob Anton Mayer im Jahr 1817 in Aachen gegründetes Buchhandelsunternehmen. Seitdem ist die Mayersche Buchhandlung in Familienbesitz.

Das inhabergeführte Unternehmen ist eine der größten Buchhandlungen Deutschlands. Der Jahresumsatz betrug 165 Millionen Euro im Jahr 2013.

Anfang 2018 gab es 55 Mayersche Buchhandlungen in Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz. Neben kleineren Filialen in Stadtteil- und Kleinstadt-Lagen befinden sich bspw. in folgenden Großstädten Niederlassungen in 1A-Lage: Aachen, Berlin, Bochum, Hanover, Herne, Köln, Mönchengladbach, Düsseldorf, Duisburg, Essen und Dortmund.

Im Zuge der Marktbereinigung und Filialisierung im Buchhandel fiel neben der Thalia-Gruppe und der Verlagsgruppe Weltbild auch die Mayersche Buchhandlungskette durch eine starke Expansion mit Übernahmen von inhabergeführten Buchhandlungen und Neugründungen von Buchhäusern und Stadtteilbuchhandlungen auf.

Standorte in Deutschland

Aachen, Bocholt, Bochum (4), Borken, Bottrop, Bünde, Castrop-Rauxel, Dormagen, Dortmund (2), Duisburg, Düsseldorf (4), Eschweiler, Essen (2), Frechen, Gelsenkirchen (2), Gladbeck, Grevenbroich, Gummersbach, Gütersloh, Goch, Hattingen, Herford, Herne, Kamen, Köln (7), Mönchengladbach (2), Neheim, Neuss, Neustadt, Sankt Augustin, Trier, Troisdorf, Viersen, Wesel, Witten, Wuppertal

TEST